Freitag, 13. Mai 2016

Wasser und Holz Marsch!

Wie schon beschreiben, ist bei meinem samstäglichen ersten Flohmarktbesuch so einiges hängengeblieben… Unter anderem auch dieses hübsche Gefäß, dem ich einfach nicht widerstehen konnte.

Tadaaaaaa! Mein Wasserspielchen ♥
Letzten Sonntag (9°C) hat mich der Machmodus erwischt und ich hab mein Mitbringsel kurzerhand befüllt. Ich erspare euch Bilder meiner Frostfinger, da meine Intelligenz nicht dazu reichte, die Sachen VOR dem Befüllen zu positionieren… i sog jetz nix…

So ein kleiner Teich muss wegen der Temperaturunterschiede zumindest im Halbschatten liegen und dem zu starken Aufheizen lt. Mr. Google, somit ab damit unter die Megarose.



Als kitschiger Minimalist, der ich nun mal bin, gabs dann den vom zweiten Flohmarkt in weiser Voraussicht gekauften Froschkönig, um meinem Pond einen leichten verzauberten Touch zu geben (neiiiin, nicht, weil es sonst eine recht fade (DE: langweilige) Geschichte geworden wäre. Nöööö!).

hübsch übersichtlich...
Die im Supermarkt erstandene Wasserhyazinthe wurde geschludert (für DE: absaufen gelassen), damit sie mir hoffentlich in baldiger Bälde eine hübsche Blüte auf dem Wasserspiegel zaubert.
Dem ganzen setzt dann der solarbetriebene Springbrunnen die Krone auf. Im November im 
Abverkauf gekauft und ein echtes Schnäppchen. Dieses Pritscheln… :)



Das, was meinen mittlerweile erfrorenen Unterarmen und den Wasserspielen gut tun würde, ist SONNE! Zwecks Wärme und Solarenergie.

Was jedoch ist im Auge zu behalten:
  • Ist ein Zinngefäß trotz kleineren Roststellen geeignet für diese Spielchen?
  • War die Pflanzenwahl die richtige?
  • Wie lange wird das Ding brauchen, um zu kippen? (Und ich rede hier nicht vom psychischen sondern chemischen Vorgang)
Wir werden berichten!


Und nun die nähere Betrachtung der Errungenschaft meines Göttergatten: Ganze Äste, was red ich, ganze WÄLDER können mit unserem Zerhäcksler 4000 geschreddert werden.

Eine gelbe mörderische Schönheit!
Um das Ding laaangsaaam auf seine übernatürlichen Forstarbeiten vorzubereiten, haben wir es mit 0,4 mm starken Haselnußästen versucht und siehe da: VIEL Lärm, VIEL Gespritze, VIEL Spaß! Somit sei jeder Zahnstocher, jeeeder Bleistift in der näheren Umgebung gewarnt: Astitöti is in tha house!

Verliehen wird Astitöti nur an ausgebildete Forstarbeiter, erfahrene Serienkiller und qualifizierte Nageldesignerinnen. Tja, da kann euch ruhig der Neid erfassen…. Tä!


MAN BRINGE MIR HOOOOOOLLLZZZZ!  MUHAAAHAAR HAAAR!


Ein nasses und verholztes Grüßlein vom Bergehöf!

Kommentare:

  1. BOAH, na jetzt bin ich aber baff. Wie groß darf ich mir denn das Wasserspiel vorstellen? Das ist ja wunderhübsch!

    Und gut zu wissen, wo ich denn jetzt unser Holz hinbringen kann, leider bin ich weder Nageldesignerin, noch Forstarbeiterin...

    Die liabsten Griass derf i do lossn!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Tja, des Ding hat ca einen Durchmesser von 70 cm und ungefähr auch so hoch. Mister Froschkönig misst 7 cm in der Höhe.

      Zwecks Holz: es gibt noch eine dritte Berufswahl... ;)

      Und die Griass nimm i gern on, doch schick da gleich a Pakale mit neichn zu dir!

      Löschen
  2. Ich mag Zinkwannen so gerne. Wir haben auch eine lustig sprudelnde bei uns im Hof stehen ;)) Dein Frosch ist ja witzig! Liebe Grüße vom Niederrhein (DE), Nicole von Frau Frieda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole!

      Das freut mich, dass du hier vorbeischaust, da ich ja deinen Blog verschlungen hab, besonders zum Thema Federvieh. Ich hab mich in so vielen Stimmungen/Erfahrungen von dir widergespiegelt. Gerade nach den ersten Regenbogenbrückenüberquerungen, wo man das schöne Thema "Hühnervolkbesitzerin"auf einmal so düster eingefärbt bekommt vom Leben. Doch als ich gelesen hab, dass es auch anderen so geht im ersten Jahr, war ich nicht mehr so verdrießt und hab mich zum Dranbleiben entschlossen - ehrlich: nicht zu letzt wegen deinem ehrlichen traurigen Post vom Freitag, dem 13.

      Somit: Vielen (unwissenden) Dank für diese offenen Gedanken. Ich schneide mir ne Scheibe von Dir und Petra (NaturNah) ab, was das coolbleiben bei den Federbällen angeht.

      LG vom Berggehöf
      Agata

      PS.: Ja und von meinem Namensvetterhühnchen namens Agathe ganz zu schweigen... ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...